Für mich gemacht

Jeder landwirtschaftliche Betrieb hat seine
individuellen Herausforderungen.

Finden Sie mit uns Ihre passende Lösung.

Das ist es, was uns bei BvL antreibt: Wir arbeiten intensiv mit Landwirten auf der ganzen Welt zusammen, um unsere modulare Fütterungstechnik weiterzuentwickeln und individuellen Anforderungen anzupassen. So entwickeln wir im persönlichen Austausch flexible Maschinenlösungen, die genau zu landwirtschaftlicher Ausrichtung, Tierbestand, Futtermischungen, Stallarten und Maschinenpark passen.

Pierre van Oort

Pierre van Oort bewirtschaftet mit seiner Frau und einem Partner einen Milchviehbetrieb mit etwa 200 Kühen und dem zugehörigen Jungvieh.

Der Betrieb „De Westrik“ setzt bei der Arbeit auf einen Futtermischwagen V-MIX Plus 24-2S. Die kompakte Maschine mischt das Futter sehr gut und schnell. Zum Austragen nutzt er eine Futterrutsche. Neben der individuell angepassten Höhe des Futtermischwagens wurde zudem speziell für Pierre van Oort die fernbedienbare Wiegeeinrichtung mit einem Terminal im Radlader installiert. Mit diesem Extra kann unser Kunde schnell und angenehm arbeiten.

Franz Brinker

Franz Brinker aus Salzbergen betreibt einen landwirtschaftlichen Betrieb mit 200 Milchkühen mit entsprechender Nachzucht. Auf seinem Betrieb wird hauptsächlich Maissilage eingesetzt.

Um die betrieblichen Abläufe zu optimieren und zu kontrollieren, setzt Herr Brinker auf den V-CONNECT Dairy Feeder. Durch das Futtermanagementsystem können die Abläufe vom Futterverbrauch und Futterkosten dokumentiert sowie Auswertungen gefahren werden.

Der Betrieb setzt seit mehreren Jahrzehnten auf BvL-Technik und ist mit den robusten und wartungsarmen Maschinen sehr zufrieden.

Jos Faassen

Jos Faassen betreibt einen Milchviehbetrieb mit 140 Kühen im friesischen Sint Jacobiparochie (Niederlande).

Bei der täglichen Arbeit unterstützt ihn ein BvL-Siloblockschneider Megastar. Die robust konstruierte Maschine schneidet Blöcke von 1,10 m Tiefe und die Siloblöcke können problemlos in der Futterküche abgesetzt werden. Der BvL-Cut Control ist ein praktisches Hilfsmittel, damit direkt gesehen wird, ob der Siloblockschneider gerade in der Siloöffnung steht.

Christian Kluge-Sammer

Christian Kluge-Sammer ist Juniorchef der Agrarproduktion Reuth im sächsischen Vogtland (Deutschland). Auf dem Gemischtbetrieb mit 200 Hektar Grünland und 800 Hektar Ackerland werden 200 Milchkühe sowie 50 Mutterkühe bewirtschaftet. Die Altanlagen sind durch geringe Durchfahrtshöhen und beengte Futtertische begrenzt.

Der Betrieb setzt seit 1993 auf BvL-Fütterungstechnik und der V-MIX Fill LS ist mittlerweile die siebte Maschine. Großer Vorteil dieses Selbstladers ist, dass alle anfallenden Arbeiten rund ums Füttern mit einer Maschine erledigt werden können: Befüllen, füttern und einstreuen!

Rinderhof Agrar GmbH Seubtendorf

Jan Lamprecht, Geschäftsführer der Rinderhof Agrar GmbH in Seubtendorf im südöstlichen Thüringen (Deutschland), hält gemeinsam mit seiner Frau auf seinem Betrieb 550 Milchkühe mit weiblicher Nachzucht. Besonderheit bei diesem Betrieb ist, dass die Milchkühe in einer Altanlage gehalten werden. Das heißt, die Kühe werden hier über eine Bandanlage mit Krippeneinzugsbändern gefüttert.

Hauptargument für den Selbstfahrer war die Strukturwalze zur strukturschonenden Entnahme der Silagen.

Jörg Schäfer

Jörg Schäfer bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie und einem Mitarbeiter einen Milchviehbetrieb in Alheim, Niedergude in Osthessen. Mittlerweile hat sich die Familie für eine vierte BvL-Maschine entschieden.  Eine große Herausforderung des Betriebs ist der große Grünlandanteil.

Aufgrund der Entfernung zwischen Stall und Fahrsiloanlage war die Anschaffung eines Selbstfahrers ein enormer arbeitswirtschaftlicher Vorteil.

Johannes Schäfer

Johannes Schäfer aus Willingen (Rattlar) in Nordhessen bewirtschaftet mit seiner Familie einen Milchviehbetrieb mit 630 Milchkühen.  Der Betrieb befindet sich auf 650 Höhenmetern und ist deshalb ein nahezu reiner Grünlandbetrieb. Die Fütterung besteht zu über 70 % aus Grassilage.

Mittlerweile hat sich Familie Schäfer für einen dritten BvL-Futtermischwagen entschieden. Im Beratungsgespräch wurde der Familie schnell klar, dass der BvL Futtermischwagen die richtige Lösung ist, da er auf deren Bedürfnisse abgestimmt und angefertigt wurde.

Jaiden aus Neuseeland

Jaiden Drought aus der Region Taranaki an der Westküste der nördlichen Insel in Neuseeland betreibt einen Milchviehbetrieb von über 100 ha Fläche. Seine 360 Milchkühe füttert er seit fünf Jahren mit einem gezogenen Futtermischwagen von BvL. Sein Fremdbefüller V-MIX Plus 22-2S ist mit einem seitlichen Förderelevator ausgestattet, um die Futtertröge optimal befüllen zu können.

Diese individuelle Ausstattung war einer der ausschlaggebenden Faktoren von Jaiden, sich für einen Futtermischwagen von BvL zu entscheiden. Zudem überzeugt Jaiden die hohe Zuverlässigkeit des Futtermischers bei seiner täglichen Arbeit. Durch den neuseeländischen BvL-Partner Webbline Agriculture wurde er vor Ort von den lokalen Ansprechpartnern umfassend beraten. Nach der Auftragsvergabe wurde die Produktion in Deutschland durchgeführt und die Verschiffung in die Wege geleitet.

 

Welche Fütterungslösung benötigen Sie? Wir kontaktieren Sie umgehend.
Kostenlose Beratung - Für mich gemacht
captcha
*) Pflichtfelder
Black edition

Sie haben Fragen?

Wir helfen weiter

Rufen Sie uns an

 +49 5903 951-0

Oder schreiben Sie uns

 info@bvl-group.de